Unterstützer/innen der Landesgartenschau

„Erlangen wird sich in den kommenden Jahren wandeln. Mit dem Siemens Campus und dem Umzug der Philosophischen Fakultät der Universität in die Werner-von-Siemens-Straße wird sich der Schwerpunkt der Stadt weiter in den Süden verlagern. Die Landesgartenschau ist die Chance für Erlangen, den Wandel aktiv mit­zugestalten. Sie soll auch im Norden einen Impuls setzen und einen Beitrag dazu leisten, die Altstadt und die Innenstadt zu stärken.“
Dr. Florian Janik, Oberbürgermeister

 

„Wir haben die Chance, in Erlangen eine ökologische Landesgartenschau zu realisieren. Die Aufgabe heißt Naturschutz, Landwirtschaft und Freizeit in Einklang zu bringen. Dafür werden wir eng mit den Naturschutzverbänden und allen Erlanger*innen zusammenarbeiten. Es wird eine große Herausforderung, die sich unbedingt lohnt, anzunehmen.“
Susanne Lender-Cassens, Bürgermeisterin der Stadt Erlangen

 

„Mit der Landesgartenschau 2024 bekommen wir die einmalige Chance, die historische Innenstadt und den Regnitzgrund wieder näher zusammenzuführen. Das ist der dauerhafte Gewinn. Die schönen Blumenschauen erfreuen uns und die erwarteten Besucher für begrenzte Zeit – aber das geschickte Überwinden bestehender Barrieren bleibt, uns und denen nach uns. Nutzen wir diese historische Chance.“
Dr. Dietmar Hahlweg, Oberbürgermeister 1972–1996

 

„Bei dem wachsenden Bedarf an Wohnraum in Erlangen müssen wir uns auch fragen, wie wir Naherholungsflächen für all die Menschen schaffen können, die in einem immer enger werdenden Gebiet leben sollen. Die Landesgartenschau in unserer Stadt ist darauf eine wunderbare Antwort!“
Hans Kurt Weller, Vorstandsmitglied im Heimat- und Geschichtsverein Erlangen